Dr. mont. Julia Tschugg

Patentingenieurin

Tel.: +49 (0)89 – 45 09 18 - 0
Fax: +49 (0)89 – 45 09 18 - 12

E-Mail: muc@hsspatent.de 

Frau Dr. Tschugg studierte Rohstoffingenieurwesen an der Montanuniversität Leoben (MUL) mit den darauf aufbauenden Schwerpunktfächern Rohstoffgewinnung und Rohstoffverarbeitung. 

Ihre wissenschaftlichen Arbeiten wurden in Zusammenarbeit mit österreichischen und internationalen Industriepartnern verfasst. Im Rahmen ihrer interdisziplinären Dissertation beschäftigte sich Frau Dr. Tschugg mit dem Einsatz von Hochspannungsimpulsen in der Industriemineralaufbereitung und führte vergleichende Laborstudien durch. Für ihre Diplomarbeit erarbeitete sie alternative Betriebskonzepte für die Abraumgewinnung eines Talktagebaus und setzte diese in Pilotversuchen um. Ihre erste Bachelorarbeit beschäftigte sich mit technischen und wirtschaftlichen Betrachtungen einer mechanischen Abbaumethode für Mergel und im Zuge ihrer zweiten Bachelorarbeit führte sie Variantenstudien zur Nachbehandlung von Laugungsrückstand durch, welcher als Versatz im Untertagebergbau verwertet wird.

Während ihres Studiums absolvierte sie Praktika in Deutschland, Frankreich, Kanada und Südafrika und vertiefte ihr Fachwissen durch ihre in Summe fünfeinhalb jährige Mitarbeit am Department Mineral Resources Engineering (MUL) in den Bereichen der industrieller Forschung und der Hochschullehre. Auch arbeitete Frau Dr. Tschugg fachfremd für zweieinhalb Jahre in einem Medizintechnikunternehmen an polymer-basierten Konsumgütern.

Seit Mitte 2018 ist Frau Dr. Tschugg in der Sozietät Hofstetter, Schurack & Partner im gewerblichen Schutzrecht tätig.

Sie spricht Deutsch und Englisch und verfügt über Kenntnisse in Französisch.